Hubert von Goisern
DE
EN
 

VOLKSMUSIK IM KLASSENZIMMER

Vermischtes: 2015

Hubert von Goisern macht Schule - Volksmusik im Klassenzimmer

5. Oktober 2015 | Fotos: © Servus TV
HvG macht Schule

Normalerweise hören die 12-jährigen Gymnasiasten in Seitenstetten Musik von Helene Fischer, One Direction oder Imagine Dragons. Ist die YouTube-Generation aber auch für echte Volksmusik zu begeistern? Einer der bekanntesten Sänger und Songwriter Österreichs, Hubert von Goisern, stellt sich dieser Herausforderung. Innerhalb eines einzigen Semesters, so sein ambitioniertes Ziel, will er eine Schulklasse fit für einen Volksmusik-Auftritt machen.

"Nach drei, vier Stunden ist der Promi-Bonus aufgebraucht, und du bist ein Feind wie jeder andere Lehrer" fürchtet der Goiserer. Um jedoch am Ende gemeinsam mit dem Promipädagogen auf der Bühne stehen zu dürfen, nehmen die 22 Schülerinnen und Schüler allerlei Anstrengung auf sich. Neben der Einstudierung einer Choreographie für 'S Bibihenderl und dem Jodeln vor versammelter Klasse zählt das Dichten neuer Strophen für die Goaßbeitl-Bauernbuam dazu. Unterstützt von einem Musikpädagogen und drei Mozarteums-Studentinnen erarbeiten sich Huberts Schützlinge ein breites Liedrepertoire. Wie werden sie beim großen Abschlusskonzert ankommen?

Hubert von Goisern macht Schule - Volksmusik im Klassenzimmer
Servus TV am 26. Oktober 2015 um 21:15 Uhr

Hubert von Goisern und die SchülerInnen des Stiftgymnasiums Seitenstetten

23. Februar 2015 | Text: Sarah Marchant | Fotos: © Chris Weisz

Hubert von Goisern erkundet Volksmusik mit SchülerInnen des Stiftsgymnasiums Seitenstetten

Die Frage, wie die Tradition von Volksmusik heutzutage in der Schule vermittelt und Jugendlichen weitergegeben werden kann, bildete die Grundlage eines spannenden Projektes für SchülerInnen des Stiftsgymnasiums Seitenstetten in Niederösterreich. Bei der Erkundung ihrer heimatlichen Volksmusik führte sie Hubert von Goisern. Der Musiker ist bekannt für seinen speziellen Zugang, musikalische Traditionen lebendig werden zu lassen und für jüngere Generationen und einen gegenwärtigen Musikgeschmack zugänglich zu machen. In Seitenstetten arbeitete er wiederholt mit den SchülerInnen, sprach über seine eigenen Erfahrungen mit Volksmusik und sang und spielte die überlieferten Weisen, mit denen er aufgewachsen war.

"Die Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern der 2b war für mich das Highlight des Winters", sagt Hubert. "Man wünscht sich ja immer, dass sich etwas gut entwickelt. Aber die Kinder haben mit ihrer Kreativität und Freude am Singen, alle meine Erwartungen übertroffen."

Als Abschluss-Event des Projektes am 17. Februar entwickelten HvG und die 2b-Klasse ein gemeinsames Konzertprogramm, das die SchülerInnen zusammen mit ihrem Musiklehrer Helmut Schaumberger und Studentinnen der Universität Mozarteum Salzburg zwischen Huberts weiteren Schulbesuchen einstudierten. "Auch das Abschlusskonzert und die öffentliche Generalprobe waren ein Fest für alle Beteiligten sowie das Publikum," sagt Hubert, "Einen herzlichen Dank an alle für die Zusammen- und Mitarbeit."

Regisseur Chris Weisz, der Hubert von Goisern auf seiner Reise nach Grönland sowie auf Konzerttourneen durch den deutschsprachigen Raum schon begleitet hat, hat auch die Entwicklung und Höhepunkte dieses Projektes für eine größeres Publikum jenseits der Unterrichtsräume eingefangen. Die daraus entstandene Dokumentation wird im Oktober 2015 auf Servus TV gesendet.

Hubert von Goisern macht Schule - Volksmusik im Klassenzimmer
Servus TV am 26. Oktober 2015 um 21:15 Uhr