Hubert von Goisern
DE
EN
 

GENUSSREGION ÖSTERREICH

Vermischtes: 2012

Hubert von Goisern wird zum "Genussbotschafter"

1. Juni 2012 | Foto: Marion Hömandinger
Hubert von Goisern

Hubert von Goisern wird zum "Genussbotschafter"
der Genussregion Salzkammergut Wildfangfisch

Traditionelle österreichische Lebensmittel sind nicht nur ein kulinarisches Kulturgut, sondern auch mit dem Land untrennbar verbunden. Die Initiative Genuss Region Österreich des Lebensministeriums steht seit ihrer Gründung 2005 für Regionalität, Authentizität und Saisonalität. Letzte Woche übernahm Hubert von Goisern die Patenschaft für ein Aushängeschild heimischer Qualitätsproduktion – die Genuss Region Salzkammergut - und wurde auch von der Obfrau der Genussregion Österreich, Margareta Reichsthaler Genussbotschafter der künftigen Genussregion Salzkammergut Wildfangfisch ernannt.

Ein Botschafter der Fische und Fischer

OÖN 1. Juni 2012 | Text: Gary Sperrer | Foto: Marion Hömandinger
Hubert von Goisern - Genussbotschafter

ST. WOLFGANG. Wolfgangsee, Traunsee, Fuschlsee, Hallstättersee und Altausseersee – aus diesen Gewässern werden jene Schuppentiere gefangen, die künftig von ausgewählten Fischern und Gastronomen unter dem Namen "Salzkammergut Wildfangfisch" vermarktet werden.

[...] Am Mittwoch wurde die aus der "Salzkammergut Reinanke" hervorgegangene, nunmehr auf zahlreiche weitere Fische erweiterte Marke "Salzkammergut Wildfangfisch" von Heide Kühnel offiziell vorgestellt. Dabei ernannte sie mit "Genuss-Region"-Obfrau Margareta Reichsthaler eine prominente Persönlichkeit aus dem Salzkammergut zum offiziellen Genussbotschafter: Hubert von Goisern.

Der 59-jährige Sänger und Musiker ist selbst leidenschaftlicher Fischer und hat sein Hobby in Kursen, unter anderem bei Nikolaus Höplinger, erlernt. "Ich bin kein Jäger, denn da tuscht es, und das ist mir zu laut", bekannte Hubert. "Fischen ist etwas Leises, aber doch eine Form von Jagd." Einen von ihm selbst gefangenen Fisch schenke er nicht her, den teile er mit seinen Freunden und esse ihn selbst. "Denn wenn ich ihn fang', will ich schon etwas davon haben."

Huberts einfaches wie köstliches Lieblingsrezept: "Es gibt für mich nur eine Art, den Fisch zuzubereiten: einen Haufen Butter und ein gutes Salz." Die grätenreichen Weißfische würden bei ihm zu Suppe verarbeitet, so Hubert von Goisern. Was denn eigentlich sein Lieblingsfisch sei, wollte Heide Kühnel wissen. Der Künstler lächelte verschmitzt: "Jeder, der beißt." Konkret zählte er auf: Rutte, Reinanke, Saibling, Forelle und Hecht.