Hubert von Goisern
DE
EN
 

NANGA PARBAT

Nanga Parbat

16. Dezember 2009

Nanga ParbatNANGA PARBAT: Zwei Brüder. Ein Berg. Ihr Schicksal. Schon als Kinder setzen sich die Brüder Günther und Reinhold Messner das Ziel, irgendwann den über 8.000 Meter hohen "nackten Berg", Nanga Parbat, im Himalaya, zu besteigen. Unter der Führung des Expeditionsleiters Dr. Karl Maria Herrligkoffer (Karl Markovics) bekommen sie 1970 die Chance. Reinhold Messner ist zu diesem Zeitpunkt 25 Jahre alt, sein Bruder erst 23. Auf der legendären Rupalwand will eine internationale Bergsteiger-Elite den Berg erobern.

Reinhold Messner (Florian Stetter) fasst nach einer Schlechtwetterwarnung den Entschluss die Bergspitze alleine zu erreichen. Der jüngere Bruder, Günther (Andreas Tobias), der über weniger Erfahrung verfügt, folgt Reinhold Messner. Beim Abstieg beginnt der Kampf ums überleben, Günther wird höhenkrank. Nur Reinhold kehrt lebend ins Tal zurück...

Kinostart ist am 14. Januar 2010.

Von Salzburg nach Los Angeles

16. Dezember 2009 | Text & Foto: Hubert von Goisern
Hubert von Goisern, Anibal Kerpel und Gustavo Santaolalla

Hubert von Goisern mit Anibal Kerpel und Gustavo Santaolalla in LA

es war am 24. oktober als der berüchtigte anruf aus hollywood kam.

sepp vilsmaier war gerade in L.A. er hatte dort die filmmusik zu seinem neuen film nanga parbat in auftrag gegeben. ursprünglich wollte er mich dafür gewinnen die musik zu gestalten aber ich war noch auf tour und musste aus zeitmangel ablehnen. der soundtrack war nun vom 2-fachen oscar preisträger gustavo santaolalla produziert worden und so gut wie fertig. es fehlte nur mehr die abspannmusik. diese sollte ich zusammen mit gustavo gestalte. es brauchte keine überredungskünste.

4 tage später saß ich im flieger, weitere 4 tage später war ich wieder zu hause. ausser meine fingerabdrücke, habe ich auf einer festplatte noch einen stimmabdruck hinterlassen. letzteren kann man hören wenn man sich den film anschaut. das lied kommt wie gesagt erst zum abspann, aber das warten ist kurzweilig. es ist ein eindrucksvoller film geworden, mit grossartigen schauspielleistungen und ebenso tollen bergaufnahmen. es ist ein stück bergersteigergeschichte - die überwindung des unmöglichen und das scheitern im triumph.

anschaun!!!

hubert von goisern

Der Soundtrack

Der Nanga Parbat-Soundtrack von Gustavo Santaolalla - mit dem Lied Where the Mountain Meets The Sky von Hubert von Goisern - erscheint am 15. Januar 2010.
[Bei Amazon bestellen]

"Im Wechsel von hart und zart begleitet die Filmmusik, die hier dem Sounddesign sehr nahe kommt, ein Seelendrama von dramatischer Wucht. Kein Gedudel wie bei vielen Bergfilmen wünschte sich Vilsmaier, aber auch keine nepalesische Folklore. Er bekam alles, am Ende auch eine schmissige Abspannmusik vom Alpenrocker Hubert von Goisern. Besser geht es nicht."
Sven Ahnert, NDR 9. Januar 2010