Hubert von Goisern
DE
EN
 

TOUR 2011

TOUR 2011 >> Die Tournee

Hubert von Goisern: Tour 2011

HvGEr ist wieder da: Eineinhalb Jahre nach seinem letzten Konzert in Bad Ischl geht Hubert von Goisern wieder auf Tournee. Und diesmal wird die Bühne zum musikalischen Labor: Denn neben seinen bekannten Klassikern in ungewohntem Gewand präsentiert der Pionier der alpinen Weltmusik live erstmals seine neuen Songs aus dem im Spätsommer erscheinenden zwölften Studioalbum. Dabei klingt Hubert von Goisern so konzentriert wie selten zuvor: Nach seiner opulent in Szene gesetzten Donautournee begleiten den leidenschaftlichen Multiinstrumentalisten und Sänger diesmal nur ein Schlagzeug, ein Bass und eine Gitarre.

Nachdem er mit einem grenzenlos schallenden Konzertschiff die Donau bis zu ihrem Delta in der Ukraine bereist hat, bricht der virtuose Brückenbauer nun mit leichtem Gepäck zu neuen Ufern auf: Reduziert bis auf den Kern seiner vieldeutigen Musik wendet sich Hubert von Goisern 2011 dem Wesentlichem zu: dem puren Konzentrat der Songs, mit denen der erdige Fantast aus dem Salzkammergut seit einem knappen Vierteljahrhundert die Welt beglückt. Der vom Fernweh inspirierte Heimatsucher kommt mit seinen Verbündeten Alex Pohn (Schlagzeug), Helmut Schartlmüller (Bass) und Severin Trogbacher (Gitarre): Hubert von Goisern – direkter als je zuvor.

---

Hubert von Goisern erhält 2011 den deutschen Weltmusikpreis "Ruth". Dem oberösterreichischen Sänger und Liedermacher wurde die Auszeichnung zugesprochen, weil es ihm "immer wieder gelingt, seinen eigenen Sound und seine Ideen mit denen fremder Länder und Menschen zu verbinden", so die Jury in ihrer Begründung.

Die Wirtshaus-Tour

HvGHvG schreibt: Mit diesen Konzerten wollen wir einen Beitrag zu Belebung meist brachliegenden Veranstaltungsorte leisten. Und ich bin neugierig, wie das Publikum auf unsere Musik reagieren wird. Es ist immer spannend wenn man wo spielt, wo man noch nie vorher war. Das war einst auch der Fall in Städten wie Köln, Bremen, Hamburg, Berlin... Nach wie vor freue ich mich auf die Konzerte in diesen und andere Zentren. Mit großer Neugier zog es mich aber immer wieder an die Ränder. Die Suche nachdem Ende der Welt – oder zumindest dem Ende der Strasse, führte mich nach Timbuktu, Ouagadougou, Assiut, Sfantu Gheorghe, Vilkovo...
Im Sinne von - nicht nur das Gute sondern auch das Ende liegt so nah - wird es nun eine handvoll Auftritte in kleinen österreichischen Gemeinden geben. Sie werden Anfang bzw. Ende April im Wald-, Mühl- und Innviertel, sowie im Pongau, Pinzgau und der Obersteiermark stattfinden. Ich bitte um Verständnis, dass wir die Konzerte vorerst nur regional bekannt machen. Die Kapazitäten der Säle rechtfertigen kein großes Aufheben.

PS: Der Anlass liegt bereits 19 Jahre zurück. 1992 wurde in Bad Goisern der "Vereinswirt" und mit ihm einer der letzten Wirtshaussäle des Salzkammergutes abgerissen. Zwei Tage bevor die Planierraupen dem Historischen Gebäude den Garaus machten, spielte ich dort noch ein Konzert. Der Saal war brechend voll. An die 400 Leute waren gekommen, unter ihnen auch der damalige Bürgermeister. Alle Versuche, ihn vom Erhalt des traditionsreichen Gebäudes zu überzeugen schlugen fehl. Es fehlte ihm das ästhetische und historische Empfinden.
Viele dieser regionalen Kulturstätten erlitten ein ähnliches Schicksal. Aber ein paar von ihnen gibt es noch.

Wirtshaustour: Berichte und Fotos

Festival in Kaltenberg

HvGHubert von Goisern spielt und lädt ein: 30. - 31. Juli 2011

Der Gastgeber Hubert von Goisern wird alle ansagen, dabei vielleicht etwas erzählen von gemeinsamen Reisen auf Flüssen und Konzerten. So treffen sie sich wieder beim Schlossfest: Zdob si Zdub, die moldawischen Ethnopunks, werden Huberts Hiatamadl zerpflücken, die drei von Ganes alle verzaubern und zeigen, dass es "gut ist, wie es ist". Claudia Koreck, inzwischen wie von Goisern einmal um die Welt gereist, kennt Höhen und Tiefen und ihre leidenschaftlichen und bewegten Lieder erzählen davon. Haindling, Hans-Jürgen Buchner & Musiker, werden mit "bayerisch-afrikanischen Elefantengrooves" reizen, der Jazz-Gigant Klaus Doldinger - ein "ganz großes Vorbild" für Goisern - auch so ein Globetrotter, uns mit dem Saxophon Orient und Okzident per Musik zeigen. Wolfgang Niedecken mit BAP spannen die Gitarrensaiten von Köln nach Kansas - und möglicherweise zum Hallstätter See und ins bayerische Kaltenberg, alle Bands spielen ein ganzes Konzertprogramm.

Hubert von Goisern & Freunde in Kaltenberg: Erfahren Sie mehr ...