DeutschEnglish

EUROPÄISCHE KULTURHAUPTSTADT 2024

"Großartig, großartig, großartig"

Salzburger Nachrichten 13. November 2019 | Text: Bernhard Flieher

Hubert von Goisern freut sich für Bad Ischl: "Großartig, großartig, großartig" Hubert von Goisern war wegen der Bewerbung seiner Heimatregion als Kulturhauptstadt zunächst skeptisch, sieht nun aber "eine Riesenchance".

Für Hubert Achleitner aus Bad Goisern war der Bahnhof von Bad Ischl von klein auf das Tor zur Welt. So sagte er das vor Jahren in einem Interview mit den SN. Durch dieses Tor kann man freilich nicht nur hinaus aus dem Tal, sondern es kommen auch Gäste herein. Und es werden immer mehr. Deshalb war Hubert von Goisern zunächst "recht skeptisch, um nicht zu sagen: dagegen", was eine Bewerbung seiner Heimatregion als Europäische Kulturhauptstadt betraf. Nach der Entscheidung am Dienstag reagierte er im SN-Gespräch aber begeistert: "Großartig, großartig, großartig." Er habe sich im Lauf der Bewerbung von deren Wichtigkeit und Sinnhaftigkeit überzeugen lassen. "Es bietet sich die Chance, drängende Fragen, etwa nach der Zukunft des Tourismus in der Region, zu stellen", sagt er. Die Gäste aus aller Welt kämen ja ohnehin. Da sei es "Zeit, darüber nachzudenken, wie wir das steuern und was das für uns bedeutet". Man brauche sicher "keine Events wie Olympische Spiele oder Weltmeisterschaften, sondern ein anderes Angebot", sagt er, eines, "bei dem sich die Region auch selbst hinterfragt". Diese Gelegenheit sei "nun riesig". Es biete sich die Möglichkeit – und es gibt "als Kulturhauptstadt auch die Mittel dafür"–, Entwicklungen zu analysieren und "da und dort neue Wege zu beschreiten, wie wir etwa mit dem Overtourism umgehen".

Hubert von Goisern war nicht unmittelbar in die Bewerbung involviert. "Immer aber wenn ich hier bin, bin ich mit den Leuten in Kontakt." Als Linz 2009 Kulturhauptstadt war, war seine Konzertschiffsreise auf der Donau Teil des Programms. Ob er sich 2024 mit einem eigenen Projekt beteiligen wird? "Das ist so weit weg! Ich habe grad einen Roman fertig, der im Frühjahr erscheint. Nächstes Jahr kommt ein neues Album und eine Tour – ich weiß nicht, was 2024 sein wird."