Hubert von Goisern
DE
EN
 

FEDERN LIVE 2014-2016

FEDERN LIVE 2014-2016 >> Liedtexte

Alle 100 Jahr

Musik: HvG, Schartlmüller, Pohn, Trogbacher
Text: HvG

hey was geht'n da ab
samma da nit wieder
alle miteinander, ob sie's
woll'n oder nit a wengerl
durcheinander, übereinander
unter'ander - hey des is a freud
hey so soll's a sein

da samma lässig hey da samma,
hey da samma sogar
besser no wia heit vor an jahr
des is wahr, heit samma
guat heit samma
vogelfrei, da samma
wo de musi spüt voi dabei

des gibt's nur alle hundert jahr
aber derwarten muaß mas kinna
des gibt's nur alle paar jahr

mir singen: bo hoho hoho hoho heia
hei heihei hei hei hei ho
hoa hoho ho hoho ho heija hei
solang da summa
no' nit umma is geh i a eh nit hoam
da muaß da bass a wummern
da muaß blitzen und donnern...

des gibt's nur alle hundert jahr
aber derwarten muaß mas kinna
des gibt's nur alle paar jahr...

des is ja da eh was zum einitanzen
und des geht a soooo guat
a lucky woman is a lucky man, is a lucky woman
und de tuat ma so guat
a nu a bissal mehr i like it everywhere
i like i like i like i like i like i like it sehr
heit samma guat, heit samma vogelfrei
da samma wo de musi spüt voi dabei

des gibt's nur alle hundert jahr
aber derwarten muaß mas kinna
des gibt's nur alle paar jahr...

 

Es is wahr

Musik & Text: Hank Williams
Dt. Text: HvG

es is wahr jedes jahr geht was weiter,
aber leider wird a nit a jeder automatisch g'scheiter
nur mit'n schmäh wird's nit gehen sag i da oida
früahra oder später kimmt a jeder dran und dann zahlt er.

jambalaya nix geht vorbei a ausser dem leben
aber bis a so weit is' sollt' ma uns es geben
solangs uns tuat geht's uns guat und geht's daneben
muass i all'weil wieder sagen besser so wia über all's nur reden.

heit is was los in da stadt a jeder is in der panier
alle warten dass da wunderwuzzi auf sein klavier
si' auf teufel kimm aussa in de musi eini kniat
und a jede tasten richtig massakriert

an so an tag fahr i lieber mit'n automobil
in de berg an an see weil da wül i's kühl
es is net so dass i mi nit a für kultur interessier
aber vü lieber bin i da mit dir

jambalaya all's geht vorbei sogar des leben
aber bis a so weit is möchat i mir's geben
solangs uns tuat geht's uns guat und geht's daneben
muass i all'weil wieder sagen besser so wia über all's nur reden.

es is wahr so wie's war wird's nia wieder
aber nach a jeden kalten winter blüaht a wieder da flieder
c'est si bon, hey ma kann halt nit allweil g'winna
sag lieber c'est la vie aber fang jetzt nit an zum spinna.

jambalaya all's geht vorbei sogar des leben
aber bis a so weit is'a möchat i mir's geben
solangs uns tuat geht's uns guat und geht's daneben
muass i all'weil wieder sagen besser so wia über all's nur reden

 

Stoansteirisch

Musik: Trad
Text: HvG

i bin koan steirerbua
i hab koan kern-natur
i mach euch g'wiss a schand
nit nur in steirerland
i bin zwar gross und stark
aber i tua ma hart
mit dera lederhosen-musi dort

drüb'n in louisiana
singans a nit schena
da kunnt eh ma frei moan
de san vo uns dahoam
versteh'n tua i's a nit mehr
als wia de stoan steirer
allons danser collinda
dancer collé collinda

wenn ma a gaudi hab'n
dann hab'n ma's stoan-steirisch
und wann ma singa toan
singan ma stoan-steirisch
a wann ma's diandl liabn
dann liabn ma's stoan-steirisch
weil anders tuat si's nit
was besser's gibt's a nit

 

Am hell-lichten Tag

Musik: HvG, Schartlmüller, Pohn, Trogbacher
Text: HvG

bin i nu da oder bin i scho weg
kann ma irgendwer sagen ob i spinn oder nit
wieso wird umadum so vü schaas gred't
und koana sagt was

I denks ma spinni oder bin i
mit'n g'stell scho in da höll'
liegt a mei' ruab'n in da gruab'n
oder tram i des nur
alle schrei'n wia am spieß
es is a mordstrum g'rieß
um irgendwas was gar nit is...
und nia sei'n wird

I kimm ma vor wia wann i grad an stern g'rissen hätt'
so wia's in morgi auf'n kulm in da luft hat z'legt
I hear die engel singa oder is' de ambulanz
auf an tusch war's finster irgendwer
hat ma des liacht abdraht
he des gilt nit - na des gilt net
finstere nacht am hell liachten tag
wenn i das sag

es is nix mehr so
wias allweil gwesen is
irgendwas hat si da grad verschoben
de ma frühra guat tan hab'n
gengan mi' jetzt nur mehr an
und wenn i's von da weiten siag
renn i so schnell i kann, auf und davon

es san so vü, wo mein g'fühl sagt: na danke

finstere nacht am hell-lichten tag
geht des vorbei oder bleibt des jetzt da
is ma was z'vül oder geht ma was ab
kumm i da aussa irgendwann
und was kummt dann...?

 

Des kann's nit sein

Musik: Trad
Text: HvG

corrina corrina,
wo bist'n so lang g'wesen
corrina corrina
where have you been gone
i schwör dir's i wart da
jetzt scho drei stunden da

corrina corrina
was hast denn da in deiner hand
corrina corrina
was ist denn des da in deiner hand
jetzt sag amoi mei' baby
wia bist den du heut da bei'nand

corrina corrina,
des kanns ja nit wirklich sein
corrina corrina
des war kein schnaps und a kein wein
und wenn's de mit dem dawischen
dann sperr'ns di ruckzuck dafür ein

 

So a Segen

Musik: Trad
Text: HvG

a so, so a segen, dass uns tuat geb'n
und dass, und dass ma uns so guat g'spüarn
dass ma miteinander spü'n und hör'n wia's tuat
und dass, dass a so is' wia's is'.

dass uns heit, heit a so tuat, des tuat uns guat
is a koan, koan tag a so wia da oan(e).
weil des glück und a da segn, fall'n uns zua im leben,
wia vom himmel, da summerregen

 

Mir hat 'träumt / Singa gang guat

Musik: Trad
Text: HvG

mir hat tramt de letzte nacht
sie war so lang wie 100 jahr
du bist g'rennt über die wiesen
mit an blöamö in de haar

dann hast de zuawa glegt zu mir ins bett
und all's war guat und warm
bis i leider von de regentropfen
bin dann wieder munter wordn

es hat g'regn't de ganze nacht
und in da fruah hat's dann gar g'schniebn
i siags heut no' wia wenn's gestern war
siag in schnee überall liegen

und i mach mi auf'n weg zu dir
obwohl i gar nit woaß wohin
nur dass i suachen wird' solang
bis i di endlich wiederfind

hey i sattel ma de ross und yippi aiye
auf und davon geht's irgendwo hin
mit'n zug mit'n dam mit de fiaß mit'n fliaga
oder gar mit da oid'n maschin

wo i geh wo i steh denk i ma nur dass i eh
gar nit woaß was i tuan werd' wenn i di dann siag
alle jahr alle tag denk i nach was i sag
aber eing'falln is' ma nu nit

yodle... woaßt was i moan
singa gang guat - aber reden war bled
und a tanzen kann i leider net

schau i auffi schau i obi
schau i eini schau i aussi
schau i umi zu de ami oder zu de japaner
find i di nit oder find i di bald
in an wald oder auf grand bahama

ebbat renna ma in kroass
nur solang i's nit woaß
is allweil alles wieder anders und neu
und solang i von dir nu was in mir g'spüah
is a mei roas nu nit vorbei

yodle... woaßt was i moan
singa gang guat aber reden war bled
und a tanzen kann i leider net

hey susanna, was is jetzt mit uns zwoa
samma wieder z'samm
oder tamma so wia wann
koana was vom andern woaß

hey susanna, was is jetzt mit uns zwoa
samma wieder z'samm
oder tamma so wia wann
koana was vom andern woaß

hey susannah, hey wie tamma
was is' jetzt mit uns zwoa
samma wieder z'samm
oder tamma so wia wann
koana was vom andern woaß

 

I bin ganz alloan

Musik: Thelonious Monk
Text: HvG

i bin ganz alloa, woast was i moa

nur i und mei ziehharmonika
rund umadum nur wiesen und sun

und a schnaps a halba liter
den sauf i, sauf i jetzt ganz oafach aus

ja den sauf i aus

weil drobn auf da alm, bei küah und bei kalm

i sag da was, dort is da blues
des dirndl is furt, des tuat ma nit guat

heast i gib ma glei an schuß
aber de kugel, fliagat an mein kopf vorbei

fliagat glatt vorbei

Schnaps

Musik: HvG, Schartlmüller, Pohn, Trogbacher
Text: HvG

des is a häuser-anzünder
des hat ma mein nachbar g'sagt - da kain franz
schnaps des a nix für kinder
weil im schnaps da siagst in teufel drin schwimma
wenns'd n siagst is' z'spat

drum schau nit so tief in's glasl eini
sonst is a z'spat fia di und fia mi
obstler...

es wisst's es eh
leider kemman wann sa se ver-rennen
nit vü z'ruck auf'n weg
wo sa se wieder kennan
se seg'n alle nur mehr weiße mäus'
und überall an haufen von dem ganzen  
krabblerten scheiss

se rennan den hügel abi
und se' krabbeln da eini in d' schuach
bis in's g'nack - pfui gack

dann geht's dahin mit dir
und dann wirst selbm zum tier
weil dann geht's richtig schnell
im freien fall bis in d'höll...

was is'n los he, weit und breit is neamd da
i bin ganz alloan
und i hör' dass wer zu mir sagt
"wenn des so weitergeht an jeden tag
kann i da sagen
hey da hast a schon de schling um dein'm kragen"

ja weil dann krieg i dei' seel und i fahr
und fahr mit dir in d' höll' is des klar?
na was is jetzt...?
dann geht's dahin mit dir...
fahrn ma in d'höll'
slivo...

i wüll koan bier
na da mag i liaba so a
stamperl von was brennt'n
von a wengerl mehr potenten
ob des a nuss oder marill'n oder vogelbeern,
äpfel, zirbn, birn, quitten, holler oder enzian is - scheiss drauf

wos d' anfangst is nit so wichtig
aber wo's d aufhörst schon?

sunnst fahr'n ma ab mit dir
und du kummst mit mit mir

ja weil dann hab i dei' seel
dann geht's – dann geht's wirklich schnell
schnurstracks - pfeilgrad in d'höll'

nuss oder marillen vogelbeer'n äpfel zirb'n birn
quitten holler krautinger - zwetschtken hätt' i bald vergessen

 

I hab den Blues

Musik: HvG, Schartlmüller, Pohn, Trogbacher
Text: HvG

i hab den blues und er hat mi manchmal
dann steh neben mir und kenn mi neama aus
wann i in spiegel einischau
dann siag i mein g'sicht ganz finster und grau

aber jetzt bin i, aber jetzt bin i
jetzt bin wieder auf'n weg nach oben
irgendwie hat si' de schwarze wolken
von da sun verzogen – wegga g'schob'n

und i moan i tanz geh eini in d'stadt
und lad mi selber ein
auf a stückl tort'n und a melange
und wenn's leicht geht, aber nur wenns leicht geht

an wein - aber des muaß gar nit sein

heut kann i fliegn
kann wieder ziagn
wie a vogel durch die luft

heut geht's ma guat
i gspürs im bluat
hab in da nasen nur mehr blumenduft...

 

Nit lång her

Musik: HvG/Pohn/Trogbacher/Schartlmüller
Text: Hubert von Goisern

is nit lang her
da hat ma tramt
dass i g'flogn bin
weit über d'welt
jeder hat all's g'habt
was er so braucht
nit oan oanzigen
hat irgendwas g'fehlt

mhh – a schena tram

is nit lang her
tief in der nacht
all's um mi' herum
war stad und still
da hör i auf oanmal
dass wer singt
und i moan i kenn
die melodie

is des a walzer
is er gar aus wean
bin i in an hollywood film
bei dem alle rean
is des in mir oder
könnan des alle hör'n
oder kommt's gar
von an andern stern

is ganz lang her
da samma g'leg'n
auf da wiesen miteinand
und von an baum der
grad hat blüaht
singt a vogel
sein ganz einfachs lied

war des der walzer
mit an viertel mehr
den i seit dem tag
allweil wieder hör
is a in mir oder
können den alle hörn
oder is a gar von an andern stern?

 

Deux petites mélodies

Musik & Text: HvG

I have this little melody, it carries all my dreams
It goes to places i have seen a long long time ago
Each note does have a memory and stories full of wonder
Of people that i met along the way.

Some still go strong, some are long gone, some sure went straight to heaven
To take some rest until the day, life's breath comes back again
Then we will share some songs again and moments full of wonder
With melodies, that bring back memories.

Es war amoi a melodie de hat ma was erzählt
Hat meine träum dahin entführt wo i nu nia bin g'wesen
A jeder ton der tragt mi fort, bis weit über de wolken
Da siagt ma dann den regenbogen von oben

 

Stråss'n

Musik & Text: Hubert von Goisern

no' ållweil reden d'leut
dass früher besser g'wesen wär - hm vielleicht
nur håb'n mir nix davon
weil wås vorbei is' is' vorbei - lång vorbei

es is' nix wåhr , wås nit a g'log'n is'
und åll's, wås g'scheit is', is' nit guat
weil es is' die selbe stråss'n
die di'hoam führt oder fort

wer si' no' nie g'fürcht håt
wird si' niemals a wås trau'n
und wer no' nie wem gern g'håbt håt
der wår no' nie alloan
es is' die selbe stråss'n
de di' hoam führt oder fort

 

Wia der Wind

Musik: HvG, Schartlmüller, Pohn, Trogbacher
Text: HvG

Bald bin i wia da wind
Bald bin i wia da staub am weg
Und tanz mit'n liacht von da sun
Bald bin i wia de flut
Bald bin i wia a gluat
Wenn dein' musik über mi kummt

Du bist des meer
Und i bin der
In dir schwimmt
Der in di' eini rinnt
Du bist de wüsten
Und i dein sand
I bin sowie a faden
von dein g'wand

heut nacht da tanz ma
und drahn uns rund um uns herum
du und i fliag'n durch die ewigkeit
bis zum end' von aller zeit

du bist nebn mir wenn i geh
und bist all'weil für mi da

 

Neama vü Zeit

Musik & Text: Steve Winwood
Dt. Text: HvG

steig oba von oben
und kumm wieder am boden
auf was wart's d denn no'
weg'n dir bin i scho so lang
und so weit auf'n weg
kumm zoag ma's wias geht

es is neama viel zeit aber so viel no zum toan
aber so wia i beinand bin find i ohne di' nit hoam

steig aber alloan
und lass dein geld dahoam
auf was wart's d denn nu
weg'n dir bin i scho so lang
und so weit auf'n weg
kumm zoag ma dass' geht

es is neama viel zeit aber so viel no zum toan
aber so wia i beinand bin find i ohne di nit hoam

 

Snowdown

Musik: HvG, Schartlmüller, Pohn, Trogbacher
Text: HvG

snowdown in china, snowdown im iran
snowdown in russia, snowdown down in oman
nur nit da bei mir, nur nit da mitten vor meiner tür

de wahrheit de suacht um asyl
und se brauchat nit vü, von mir...

aufstand in kairo, aufstand in tripolis
aufstand in damaskus, aufstand in tel aviv
nur nit da bei mir, nur nit da mitten vor meiner tür

de wahrheit de suacht um asyl
aber kriag'n tuat si's nia
weil ma z'feig san dafür?
oder was oder wia...?

des lied is' für de chelsea und fian eddi
und alle anderen die si' a herz g'nommen hab'n
de si' draut hab'n z'sagn dass was nit stimmt
für alle die ihr freiheit auf's spiel setzen
und ihr leb'n riskieren...

snowdown in lhasa, snowdown in teheran
snowdown in jerusalem, snowdown im vatikan
snowdown in moskau, snowdown down in berlin
snowdown in the rockies, snowdown sogar in wien

de wahrheit de suacht um asyl...

es wird a wohl neamt glauben,
dass si' do nu irgendwem gibt der si' auskennt...

de wahrheit de suacht um asyl
hey si brauchat nit vü
aber kriag'n tuat si's nia
und des tuat ihr so schiah
weil ma z'feig san dafür?
lass ma's stehn vor da tür
oder was oder wia...?

 

Stadltür

Trad | Arr: Hubert von Goisern

wer das braune bier nit mag
der kommt in das kühle grab
i mecht aber krank nit sein
kellnerin schenk ein

oans, zwoa, drei, vier, hob di stad
dass di nit obidraht
obi übers habernfeld
geht's a wengerl schnell

bäurin macht a grantigs gsicht
bald da dirn a haferl bricht
macht an so an teufelslärm
zwengs den altn scherm

oans, zwei, drei, vier ...

hinter meiner stadltür
sitzt an alter musketier
spüt auf seiner bassgeign auf
hat koa soatn drauf

oans, zwei, drei, vier ...

 

Brenna tuats guat

Text: Hubert von Goisern
Musik: HvG | Arrangement: Pohn/Trogbacher/Schartlmüller

wo is da platz
wo da teufel seine kinda kriagt
des is da platz
wo all's z'samm rennt
wo is des feuer
hey wo geht 'n grad a blitz nieder
wo is 'n da der stadl
wo de hütt'n de brennt

hab'n ma pech oder an lauf
fall'n ma um oder auf
samma dünn oder dick
hab'n an reim oder glück
teil ma aus, schenka ma ein
toan ma uns abi oder g'frein
war'n ma christ hätt ma gwisst
wo da teufel baut in mist

jeder woass, dass a
geld nit auf da wiesen wachst
und essen kann ma's a nit
aber brenna tat's guat
aber hoazen toan ma woazen
und de ruabn und den kukuruz*
wann ma lang so weiter hoazen
brennt da huat

wo is des geld
des was überall fehlt
ja hat denn koana an genierer
wieso kemman allweil de viara
de liagn, de die wahrheit verbieg'n
und wanns nit kriagn was woll'n
dann wird's g'stohln,
de falotten soll der teufel hol'n

Da is da platz
wo da teufel seine
kinda kriagt
wo all's z'sammrennt
und da geht a
in oana tour a blitz nieder
und de hütt'n brennt
grad in den moment

jeder woaß...

*mais

 

Wieder Hoam

Musik & Text: H. v. Goisern

wann si de sun hinter de bama obidraht
und umadum wird a de welt sche langsam stad
drobn auf'n himmel über mir
leuchten de stern so hell als wia de augen von dir

wann in der nacht meine gedanken bilder san
de wia da wind über die schneeberg drüberwahn
wann se ins tal der nebel schiabt
wann über'n see a vogel fliagt
und langsam einaziagt

dann will i endlich wieder hoam
will zu mein buam, will zu meiner kloan
mechat g'spürn a hand von dir auf mir

Heast As Nit

Musik & Text: H. v. Goisern / W. Staribacher

Heast as nit
wia die Zeit vergeht
Huidiei jodleiri Huidiridi

Gestern nu'
ham d'Leut ganz anders g'redt
Huidiei jodleiridldüeiouri

Die Jungen san alt wordn
und die Altn san g'storbn
Duliei, Jodleiridldudieiouri

Und gestern is' heit word'n
und heit is' båld morg'n
Huidiei jodleiri huidiridi

Heast as nit
Heast as nit
Huideridiri
Hollareiridiridldoueio hållouri

Heast as nit, wia die Zeit vergeht
Heast as nit, wia die Zeit vergeht ...