Hubert von Goisern
DE
EN
 

HvG

12/15

Dezember 2015 | Text: Hubert von Goisern

Dezember ist angebrochen, der letzte monat des jahres. 2015 neigt sich dem ende zu. Dunkelheit und kälte lassen uns geborgenheit und schutz suchen, lassen uns zusammenrücken.  Unmöglich, nicht auch der vielen menschen zu gedenken, die den kugeln und bomben ihrer aus den fugen geratenen heimat entflohen sind und ebendiese geborgenheit und schutz bei uns suchen.
Langsam dämmert es allen(?), dass es ohne solidarität – gerade mit den verfolgten, mit den schwachen, mit den hungernden dieser welt, auch keinen frieden für uns geben wird. Aber ich sehe mit freude, dass mitgefühl und hilfsbereitschaft in unserer gesellschaft auch gelebt werden, nicht nur gepredigt.

Zeit zum reflektieren – zeit auch zum träumen...
Es war in der tat ein glorioses jahr. Joseph vilsmaiers film österreich - oben und unten für den ich den soundtrack machen durfte und brenna tuats schon lang, marcus rosenmüllers dokumentation meines werdeganges kamen ins kino. Die neue cd federn wurde veröffentlicht. Eine tournee die in grønland begann, bis nach estland und durch alle deutschsprachigen länder europas führte, fand in hallstatt ein an schönheit nicht mehr zu überbietendes ende.
Als die letzten klänge verweht waren und ich in später nacht am ufer des hallstättersees lag und das licht des vollmondes im spiegelglatten wasser jedes gefühl für oben und unten auflöste, war ich erfüllt von dankbarkeit, all das erleben zu dürfen.  

Die aktuellen gedanken und gefühle mag ich nicht teilen. 
überhaupt mache ich die erfahrung, dass - wenn einmal eine tournee abgeschlossen ist, ich mein leben erstmal nur mit meiner familie und meinen engsten freunde zu teilen bereit bin. Die mich kennen, wissen um mein bedürfnis nach rückzug. Und sie wissen auch, wie ungern ich über ungelegte und nichtausgebrütete eier rede. Diese zarten pflänzchen oder um beim bild zu bleiben, diese dünnschaligen, zerbrechlichen gedanken, scheuen das raue öffentliche klima.
Aber nun nachdem erste konzert termine bereits veröffentlicht wurden, ist es zumindest kein geheimnis mehr, dass ich im nächsten jahr wieder spielen werde. Wir haben uns ambitionierte ziele gesetzt. Amerika steht am zettel und andere, mehr oder weniger ferne länder ausserhalb des deutschsprachigen raumes.
Auch jenseits der musik habe ich mir das eine oder andere ziel gesetzt. Ob es gelingt all das zu erreichen wird man sehen.
Das zu ende gehende jahr war ein grossartiges. Jedenfalls für mich und ich hoffe auch für die meisten von euch. Herzlichen dank für die empfangene zuneigung, für das gefühl geliebt zu werden. 

Allen frohe weihnachten und eine beglückendes neues jahr 2016.

hubert
salzburg, dezember 2015