Hubert von Goisern
DE
EN
 

HvG

Hubert von Goisern: Wirtshaus-Tour

14. Februar 2011 | Text: Hubert von Goisern

Mit diesen Konzerten wollen wir einen Beitrag zu Belebung meist brachliegenden Veranstaltungsorte leisten. Und ich bin neugierig, wie das Publikum auf unsere Musik reagieren wird. Es ist immer spannend wenn man wo spielt, wo man noch nie vorher war. Das war einst auch der Fall in Städten wie Köln, Bremen, Hamburg, Berlin... Nach wie vor freue ich mich auf die Konzerte in diesen und andere Zentren. Mit großer Neugier zog es mich aber immer wieder an die Ränder. Die Suche nachdem Ende der Welt – oder zumindest dem Ende der Strasse, führte mich nach Timbuktu, Ouagadougou, Assiut, Sfantu Gheorghe, Vilkovo...
Im Sinne von - nicht nur das Gute sondern auch das Ende liegt so nah - wird es nun eine handvoll Auftritte in kleinen österreichischen Gemeinden geben. Sie werden Anfang bzw. Ende April im Wald-, Mühl- und Innviertel, sowie im Pongau, Pinzgau und der Obersteiermark stattfinden. Ich bitte um Verständnis, dass wir die Konzerte vorerst nur regional bekannt machen. Die Kapazitäten der Säle rechtfertigen kein großes Aufheben.

PS:
Der Anlass liegt bereits 19 Jahre zurück. 1992 wurde in Bad Goisern der "Vereinswirt" und mit ihm einer der letzten Wirtshaussäle des Salzkammergutes abgerissen. Zwei Tage bevor die Planierraupen dem Historischen Gebäude den Garaus machten, spielte ich dort noch ein Konzert. Der Saal war brechend voll. An die 400 Leute waren gekommen, unter ihnen auch der damalige Bürgermeister. Alle Versuche, ihn vom Erhalt des traditionsreichen Gebäudes zu überzeugen schlugen fehl. Es fehlte ihm das ästhetische und historische Empfinden.
Viele dieser regionalen Kulturstätten erlitten ein ähnliches Schicksal. Aber ein paar von ihnen gibt es noch.

HvG